FAQ MELBA 2.2

 

 

 

 

Fragen zu Einzelplatz- und Mehrplatzversionen

Was ist der Unterschied zwischen einer Einzel- und einer Mehrplatzversion?

 

Bei der Einzelplatzversion handelt es sich um eine sogenannte Standalone-Version. Sie kann ausschließlich lokal auf der Festplatte eines einzelnen Rechners installiert werden und ist nicht netzwerklauffähig.

Die Mehrplatzversion ist eine netzwerklauffähige Version. Hierbei können Mitarbeiter parallel mit unterschiedlichen Rechnern zusammen in einer gemeinsamen Datenbank arbeiten.

Inhalt und Funktionalität beider Versionen sind gleich.

Kann eine Einzelplatzversion auf mehreren Rechnern installiert werden?

Nein, aus lizenzrechtlichen Gründen ist es nicht gestattet, eine Einzelplatzversion auf mehreren Rechnern zu installieren.

Sind die Einzelplatz- und die Mehrplatzversion miteinander kompatibel?

Ja, gemeinsame Daten können über die Export- bzw. Importfunktion zwischen einer Einzelplatz- und einer Mehrplatzversion ausgetauscht werden.

Kann eine Einzelplatzversionen später auf eine Mehrplatzversion umgerüstet werden?

Ja, auf Anfrage erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot. Bitte wenden Sie sich an: info@miro-gmbh.de

Fragen zu Bestellung und Modulen

Welche Veränderungen gibt es in MELBA 2.2 gegenüber MELBA 2.1?

MELBA 2.1 ist nur auf älteren Betriebssystemen (z.B. Windows XP) lauffähig. Mit der neuen Version wurde die Software für aktuelle Systeme (ab Windows Vista) angepasst.

Darüberhinaus finden sich neue Features wie:
– Die Möglichkeit Hyperlinks im Bemerkungsfeld einzugeben
– Eine Verbesserte Zählersortierung im Öffnen-Dialog
– Die Möglichkeit mehr als 35 unterschiedliche Profile pro Klient anzulegen
– Etliche „kleine Verbesserungen“ (z.B. Behebung von Anzeige- /Ausdruckproblemen usw.)

Ist eine Nachbestellung einer verlorenen Installations-CD möglich?

Ja, bei Verlust können Sie eine neue CD bestellen. Wenden Sie sich für weitere Fragen zu Kosten usw. an: info@miro-gmbh.de

Ist eine Nachbestellung eines verlorenen Lizenzcodes möglich?

Ja, bei Verlust können Sie bei uns einen neuen Lizenzcode bestellen. Wenden Sie sich für weitere Fragen zu Kosten usw. an: info@miro-gmbh.de

Was beinhaltet das Modul „Standardschnittstelle“?

Das Standardschnittstelle ist ein Zusatzmodul der MELBA Software, mit dessen Hilfe Daten zwischen einer Klienten-/Patientenverwaltungssoftware und der MELBA Software ausgetauscht werden können. Dieser Austausch funktioniert in Richtung Verwaltungssoftware => MELBA Software – nicht umgekehrt.

Der Datenaustausch findet im xml- oder csv-Format statt.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die MELBA Software direkt aus der Klienten-/Patientenverwaltungssoftware aufzurufen.

Informationen hierzu können über info@miro-gmbh.de angefordert werden.

Kann das Modul Melba SL auch alleine betrieben werden?

Nein, das Modul Melba SL ist ein Zusatzmodul zum Dokumentationssystem MELBA und kann daher nur in Verbindung mit der Standardversion erworben und betrieben werden.

Können im Nachhinein weitere Benutzer und/oder zusätzliche Module für die Software erworben werden?

 

Eine Erweiterung der Benutzer oder den nachträglichen Erwerb eines oder mehrerer Zusatzmodule können Sie bequem auf dem Softwarebestellformular vornehmen. Das Formular können Sie hier herunterladen.

Geben Sie hier einfach die gewünschte Anzahl der Erweiterungsplätze und Zusatzmodule an.

Fragen zur Demoversion

Gibt es eine Demoversion der Software?

Ja, wenden Sie sich an uns

Gibt es weitere Möglichkeiten die Software kennenzulernen?

Um einen Einblick in die Software zu bekommen, bieten wir Präsentationen der Software in unserer Niederlassung in Siegen an. Diese können individuell mit uns vereinbart werden. Sie sind kostenfrei und verpflichten nicht zum Kauf der Software.

Während einer Präsentation besteht die Möglichkeit, uns über die Möglichkeiten und Grenzen des potenziellen Einsatzgebietes zu diskutieren. Wenden Sie sich an uns .

Fragen zur Lizenz und Zertifizierung

Was ist der Unterschied zwischen der Lizenznummer (Seriennummer) und der Zertifizierungsnummer?

Die Lizenznummer legt fest, welche Module der Software zugänglich sind, bzw. wieviele Nutzer mit der Software arbeiten können.

Die Zertifzierungsnummer gibt Auskunft darüber, ob ein Benutzer eine MELBA-Schulung bei der Miro GmbH oder bei einem lizenzierten Trainer besucht hat.

Benötigt jeder Benutzer der MELBA Software eine eigene Zertifizierungsnummer?

Nein, eine Zertifizierungsnummer ist nicht notwendig, um die Software zu nutzen.

Wie bekomme ich eine Zertifizierungsnummer?

Benutzer, die durch die Teilnahme an einer MELBA Basisschulung bzw. an einem kombinierten MELBA/IDA Seminar eine Zertifizierungsnummer erworben haben, können gratis eine individuelle Zertifizierungsdatei bei der uns anfordern.

Wie lösche ich eine Zertifizierungsnummer aus der Software?

Eine Löschung ist mithilfe einer „Platzhalterdatei“ möglich. Wenden Sie sich hierfür bitte an support@miro-gmbh.de.

 

Fragen zur Datenbank

Wir besitzen keinen SQL-Server. Muss dieser für die Funktionsfähigkeit der MELBA Software angeschafft werden?

Nein, der SQL Server 2005 Express wird mit MELBA 2.2 mitgeliefert.

Kann die Datenbank extern gesichert werden oder funktioniert dies nur aus der Melba Software heraus?

Zur Sicherung der Daten gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Wird ein SQL Server verwendet, so kann die Sicherung aller dort gespeicherten Daten automatisiert werden. Jedes Mal, wenn der SQL Server gesichert wird, werden die Daten der Melba-Datenbank automatisch mit gesichert.

Wird die Software mit dem SQL Server 2005 betrieben, gibt es diesen direkten Service nicht. Für diesen Fall sollten die Daten der MELBA-Datenbank in regelmäßigen Abständen manuell über das MELBA Administrationstool gesichert werden. Das Vorgehen ist im Softwarehandbuch MELBA 2.2 beschrieben.

Fragen zu Betriebssystemen

Auf welchen Windows Systemen läuft die Melba Software?

Prinzipiell läuft die Software auf allen aktuellen Windows Betriebssystemen.

Genauere Angaben zu den Systemvoraussetzungen, können Sie hier nachlesen.

Funktioniert die Software in Citrix-Umgebungen bzw. Terminalservernetzwerken?

Ja, eine Installation ist möglich.

Funktioniert die Software in einer Apple- oder Linux/unix-Umgebung?

Nein, die Software wurde ausschließlich für den Gebrauch in einer Windows-Umgebung programmiert.

Design & Code: detogo.de
Viewport: lg md sm xs